Seit 27 Jahren ist RUP unbequem und vertreibt und verlegt Bücher in gedruckter Form. In Zeiten, in denen alles Antidigitale als Ballast angesehen wird, ist es umso wichtiger, die Zeit zu entschleunigen und den Druck aus dem Kessel zu nehmen, um wieder Mensch zu sein, sprich zu lesen!

RUP versammelt die wichtigsten VertreterInnen der Underground-Literatur, was mensch mittlerweile auch immer darunter versteht, denn viele davon haben sich in den letzten Jahren diesseits und jenseits der Kanalisationsdeckel eine begeisterte Fangemeinde erarbeitet. Und das zu Recht. Aus den rohen, sarkastischen und auch brutalen Texten der Anfangszeit sind feine, geistreiche, pointierte Prosa und Lyrik geworden, die trotzdem genug sozialen Sprengstoff mit sich tragen, um die Gehirnzellen kräftig durchzuschütteln.

Auch 2018/19 machen wir unvermindert weiter. 2018 erschienen unser Literaturmagazin MAULhURE mit einem umfangreichen Brevier zum Tode von AXEL MONTE, die Gedichtbände von FABIAN LENTHE, CHRISTOPH KLEINHUBBERT und ROLAND ADELMANN und dazu noch das Romandebüt von HELMUT SCHIDA. Aus befreundeten Verlagen ebenfalls neu dabei sind die beiden RUP-Dichter KERSTEN FLENTER (diesmal jedoch mit Prosa) und MARKUS PREM (Lyrik). In Kürze gibt es die neuen Werke von URS BÖKE, ESTHER MOHNWEG, MARCUS MOHR und RÜDIGER SASS: Die Auswahl ist also fast schon zu groß!

Im übrigen arbeiten wir ohne ISBN-Nr, vertreiben nicht über Amazon und Co, sondern geben die daraus resultierenden Überschüsse an die AutorInnen weiter

Egal,wie viele Zeitschriften und Verlage noch aufgeben, wir drucken weiter!






| Kontakt | Impressum |